Promotionskolleg „Zeichen der Zeit lesen: Disruptionen – Transformationen – Evolutionen“

Tipp für alle Forscher:innen, die ein Promotionsprojekt zu den aktuellen Transformationen dieser Zeit planen. Die Kooperationspartnerschaft der Katholischen Hochschulen Bayern, in deren Kontext auch das zem::dg steht, vergibt derzeit wieder bis zu zehn Plätze zur Promotion.  Einreichungen sind noch bis zum 15. Januar 2022 möglich!

Die ideelle und finanzielle Förderung erfolgt durch die Hanns-Seidel-Stiftung. Die Stipendien werden aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert, die den dreizehn bundesweit arbeitenden Begabtenförderwerken zur Unterstützung begabter und gesellschaftlich engagierter Doktoranden zur Verfügung gestellt werden.

Die Ausschreibung richtet sich vorzugsweise an Absolventinnen und Absolventen geistes-, kultur-, bildungs-, gesundheits- und sozialwissenschaftlicher Studiengänge. Ausdrücklich sind auch Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften zur Bewerbung eingeladen. Im Rahmen einer Aufnahme umfasst das Programm auch Veranstaltungen zur wissenschaftlichen Karriere sowie Angebote zur Profilbildung in Verantwortung der federführenden Hochschule im Rahmen des Bund-Länder-Programms „FH-Personal“. Die Betreuung erfolgt im Tandem zweier Professorinnen/Professoren der beteiligten Hochschulen. Das Promotionskolleg arbeitet auf Deutsch, die Dissertation kann auch in englischer Sprache eingereicht werden. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung.

 

Folgende Unterlagen sind in einem PDF-Dokument einzureichen:

  • Motivationsschreiben (max. 2 Seiten)
  • Lebenslauf und Zeugnisse
  • Kurzexposé für die Dissertation: ca. 5 Seiten plus Abstract von ca. 250 Wörtern und Literaturangaben
  • ggf. Nachweis hinreichender Deutschkenntnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.