Pädagogische Materialien zum Thema „Flucht in den Medien“ ab sofort online verfügbar

Übersicht: Pädagogische Materialien
Übersicht: Pädagogische Materialien des JFF zum Thema "Flucht in den Medien"

Im Projekt „MeKriF – Flucht als Krise“ wurden vom JFF – Institut für Medienpädagogik Materialien für die pädagogische Arbeit zum Thema „Flucht in den Medien“ entwickelt. Sie sind nun online verfügbar unter https://mekrif.jff.de/arbeitsmaterialien/ .
Themen sind die mediale Darstellung der Not von Geflüchteten, die Rolle von Medien im gesellschaftlichen Diskurs, das Zusammenspiel von Social Media und Journalismus sowie die Beteiligung am medienvermittelten gesellschaftlichen Diskurs. Die Materialien beinhalten mehrere Video-Impulse und eignen sich für die Arbeit mit jungen Menschen zwischen 12 und 16 Jahren. Sie wurden so konzipiert, dass sie …

Die Materialien und Videos wurden in einem partizipativen Prozess mit Kindern und Jugendlichen, Medienschaffenden und pädagogischen Fachkräften gemeinsam mit Prof. Dr. Gabriele Hooffacker und ihrem Team an der HTWK Leipzig entwickelt. Die Entwicklung der Materialien wurde vom Zentrum für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft (zem::dg) medienethisch begleitet. Neben ethikdidaktischen Fragestellungen standen hierbei unter anderem auch bildethische Fragestellungen im Zentrum. Die Erkenntnisse der Begleitung wurden in der finalen Umsetzung der Materialien berücksichtigt.

Im vom BMBF-geförderten Projekt „MeKriF – Flucht als Krise“ wurde die Auseinandersetzung von Kindern und Jugendlichen mit dem Thema untersucht. Analysiert wurden das Medienhandeln von jungen Menschen und die von ihnen genutzten Medieninhalte. Auf Grundlage der Ergebnisse sind Arbeitshilfen für die journalistische und pädagogische Praxis entstanden.

Mehr Informationen zum Projekt unter https://mekrif.jff.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.