Ausschreibung für das Interdisziplinäre, kooperative Promotionskolleg „Ethik, Kultur und Bildung für das 21. Jahrhundert“

Das von der Katholischen Stiftungshochschule München, der Hochschule für Philosophie München und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Rahmen der Kooperationspartnerschaft Katholische Hochschulen in Bayern getragene Promotionskolleg vergibt zum 01.04.2019 bis zu zehn Promotionsstipendien. Die finanzielle Förderung erfolgt durch die Hanns-Seidel-Stiftung e.V. Die zu vergebenden Stipendien werden aus Mitteln des BMBF finanziert, die den dreizehn bundesweit arbeitenden Begabtenförderwerken zur Unterstützung ausgezeichneter und gesellschaftlich engagierter Doktoranden zur Verfügung gestellt werden.

Bewerben – aber wie?

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen in einem PDF-Dokument einzureichen:

  • Ein Motivationsschreiben (max. 2 Seiten)
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Ein Kurzexposé für die Dissertation: ca. 5 Seiten plus einem Abstract von ca. 250 Wörtern und Literaturangaben
  • ggf. Nachweis hinreichender Deutschkenntnisse

Bewerbungen für das Promotionskolleg senden Sie bitte in einem PDF-Dokument bis zum 14. Januar 2019 mit dem Betreff „Bewerbung KHB Promotionskolleg 2019“ elektronisch an:

promotionskolleg2019@hfph.de

Thematisch fokussiert das Promotionskolleg Fragestellungen zu Werteorientierung und Menschenbild für das 21. Jahrhundert. Skizzen für Promotionsprojekte können zu folgenden vier Themenfeldern eingereicht werden:

  • Ethik der Globalisierung
  • Mensch und digitale Gesellschaft
  • Befähigung und Care in sozialer Verantwortung
  • (Trans-)kulturelle Bildung

Die Ausschreibung richtet sich vorzugsweise an Absolventinnen und Absolventen geistes-, kultur-, bildungs-, gesundheits- und sozialwissenschaftlicher Studiengänge. Ausdrücklich sind auch Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften zur Bewerbung eingeladen. Die Betreuung erfolgt im Tandem zweier Professorinnen/Professoren der beteiligten Hochschulen. Das Promotionskolleg arbeitet auf Deutsch, die Dissertation kann auch in englischer Sprache eingereicht werden.

 Weitere Informationen zum Promotionskolleg und Details zur Bewerbung erhalten Sie unter: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.